Webhosting

Du hast eine Website oder überlegst dir eine eigene Website anzulegen? Du bist es leid jeden Monat 15-20 Euro zu zahlen, weil du einen Onlineshop betreiben möchtest?

Mir ist aufgefallen das die meisten Anbieter für die zur Verfügungstellung von unseren Websiten, relativ viel Geld verlangen.

Es gibt eine ganz einfache Lösung, du suchst dir den günstigsten Anbieter raus.  Das meine ich weniger lächerlich als es klingt. Das Problem ist, dass die meisten Menschen keine Ahnung haben was das ganze wirklich kostet oder welche technischen Voraussetzungen erfüllt werden müssen, damit so eine Seite als Sicher gilt.

Ich habe mich ein wenig damit beschäftigt und Stelle euch meine Lösung vor.

Die erste Frage, die ihr euch stellen müsst ist, wollt ihr einen Baukasten und dafür jeden Monat extra zahlen oder seid ihr Bereit die Seite selbst zu managen und zu Pflegen? Bei Onlineshops muss die Seite sowieso gepflegt werden daher kann ruhig die kostengünstigere Alternative gewählt werden. Also überlegen wir uns was wir alles benötigen.

  1. Eine Domain, also einen Webnamen (z.B. MarxMerch.com)
  2. Einen Server auf dem unsere zukünftige Website gespeichert sein soll
  3. Die Website und ein möglichst einfaches System zur Pflege (CMS)

Je nach System könnt ihr für die einzelnen Punkte viel oder wenig Zahlen. Wenn Ihr Sparfüchse seid, sucht Ihr euch einen günstigen Webhoster und eine günstige Domain bei verschiedenen Anbietern und vergleicht die Preise, um eine kombinierte Lösung zu erhalten.

Wenn ihr allerdings Faul seid, gibt es die Möglichkeit alles bei dem gleichen Hoster zu mieten. Als Beispiel MEIN ANBIETER

Der verlinkte Anbieter bietet verschiedene Pläne für den Host an. Solltet Ihr nur eine kleine Webvisitenkarte, wollen reicht der einfacher Plan für eine Website, habt ihr allerdings mehrere Projekte gleichzeitig lohnt es sich in die teureren Pläne zu investieren.

Außerdem sollte man die Serverkosten für mindestens ein Jahr vorher zahlen können. Wer sogar mehrere Jahre im Voraus zahlt, kann mit weiteren Vergünstigungen rechnen.

Ich selbst verwende ’noch‘ den mittleren Plan, und habe meine Server bereits für 3 Jahre im Voraus bezahlt, um möglichst günstig dabei weg zu kommen.

Das Anmieten der Domain und Server haben wir also damit abgehackt und außerdem ein paar Goodies extra erhalten, die nicht bei allen Hostern selbstverständlich sind.

Bspw. ist jede Website die auf meinem Server liegt automatisch SSL verschlüsselt und gewährt sichere Datenübertragung von z.B. Zahlungsdaten die von unserer Website versendet werden. Außerdem kann man die Domain mit einer eigenen Email versehen, (contact@marxmerch.com) oder ein CMS(Content Management System) installieren einfach installieren. 

Wer die technisch etwas kompliziertere Methode verwendet und bei verschiedenen Anbietern mietet läuft Gefahr, dass Websiten vielleicht nicht mit übernommen werden können, oder man einfach technisch überfordert ist.

Kommen wir zum dritten und damit wichtigsten, dem CMS. Ein CMS ist ein Content Management System, also theoretisch eine Website mit eingebauten Werkzeugen zur Bearbeitung und Managen eurer Inhalte. Ein Beispiel dafür ist diese Seite selbst, welche mit dem CMS „WordPress“ läuft.

Das ganze hört sich erstmal komplizierter an, als es eigentlih ist. WordPress ist sehr einfach zu bedienen und intuitiv. Sogenannte Themes, die sowohl gratis als auch kostenpflichtig zur Verfügung stehen können leicht angepasst oder ausgetauscht werden, um das Aussehen der Seite zu bestimmen. Wer sich von der Masse abheben will investiert genau hier in einen Grafiker, denn die Website basiert weiterhin auf HTML, CSS und Javascript und kann 100% individualisiert werden.

Außerdem können Plugins wie im Browser nur für unsere Website installiert werden, um Produkte zu bearbeiten oder einen Shop zu erstellen. (WooCommerce)

Das ganze ist dir zu technisch, aber die regulären Kosten sind dir zu viel?

Genau hier biete ich dir an das ganze für dich zu verwalten.

Ich mache also genau das, was andere Hostinganbieter machen, übernehme die technischen Hintergründe für dich und Hoste deine Website.

Dein Vorteil ist, dass ich selbständig viel günstiger deine Seite zur Verfügung stelle, als alles was du sonst im Netz findest.

Wieso? Naja, ich habe auch Websiten und die kosten alle Geld. Da ich wie oben beschrieben einen teureren Plan gewählt habe kann ich nicht nur eine sondern viele Websiten hosten. Das senkt also nicht nur die Ausgaben in deinem, sondern auch in meinem Geldbeutel. 

Mangel an Speicherplatz habe ich allerdings nicht. Nur für meine Inhalte habe ich nicht einmal 2GB von den 20GB an Kapazitäten ausgeschöpft.

Du hast also die Möglichkeit dich selbst um die Verwaltung über meinen Affiliate-Link zu kümmern, oder du gibst die Verantwortung ab und kümmerst dich nur um die Inhalte deiner Seite.

Du würdest das lieber erst den Zeh ins kalte Wasser stecken anstelle eines Kopfsprunges?

Wenn du dich nicht entscheiden kannst, kannst du ganz einfach deine Wunschdomain für ein Jahr Mieten. Bei den meisten Anbietern kostet das keine 12 Euro pro Jahr.

Meld dich bei mir und ich richte dir eine Spielfläche für deine Domain ein. Das ganze ohne Kosten. Wenn es dir gefällt und du zufrieden bist können wir über eine günstige Möglichkeit für dich reden. Hier nochmal ein kurzer Remidner, ich möchte niemanden die Hosen ausziehen, sondern nur die Kosten für den Server minimieren.

Bei Interesse oder Fragen melde dich einfach über das Kontaktformular oder direkt bei contact@marxmerch.com. Ich kümmere mich so schnell wie möglich um dich und deine Bedürfnisse, damit wir gemeinsam Geld sparen können.

Versuch bei deiner Kontaktanfrage schon mal ein paar Fragen zu beantworten.

  1.  Hast du bereits eine Domain und brauchst du Hilfe beim überführen der technischen Daten?
  2.  Soll ich dir bei dem Import einer ganzen Website helfen?
  3.  Wie viel zahlst du momentan fürs Hosten und was wäre dir das ganze Wert?

Natürlich sind auch weitere Fragen willkommen.

8 Gedanken zu „Webhosting

  1. Hello, just wanted to tell you, I liked this article. It was funny. Keep on posting!. Adriaens Andras Hortense

  2. Really enjoyed this article post. Thanks Again. Great. Amalea Base Chalmers

  3. Enjoyed every bit of your blog post. Great. Emilio Madeau

  4. We’re a gaggle of volunteers and starting a new scheme in our community.
    Your website provided us with useful info to work on. You’ve
    performed an impressive job and our whole group will likely be thankful to you.

  5. Thank you ever so for you blog post.Really thank you! Want more. Christy Xayasith

  6. Great blog article.Much thanks again. Really Great. Emile Michalski

  7. Thank you for your blog article.Thanks Again. Much obliged. Britta Furl

  8. Great, thanks for sharing this article. Awesome. Adena Merica

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.